MARTINA CHMELARZ-MOSWITZER  MEDIATION  0043  1  332 59 52
Martina Chmelarz


Home


Mediation




FAQ


Leitbild



Kontakt

Aktuell

Frequently Asked Questions (FAQ)

  • Frage: Was ist Mediation?
Antwort:
Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, in dem Konfliktparteien mit Hilfe einer neutralen Person im direkten Gespräch eigene Lösungen entwickeln und verbindlich beschließen.

Der Vorteil einer Mediation gegenüber anderen Verfahren der Konfliktregelung (z.B. eines Gerichtsverfahrens) liegt darin, dass die betroffenen Parteien selbst maßgeschneiderte Lösungen erarbeiten können. Sie sind nicht wie in einem streitigen Verfahren vor Gericht vom Urteil einer dritten Person abhängig, bei dem es eine Partei von GewinnerInnen und eine Partei von VerliererInnen gibt.



  • Frage: Wann ist Mediation das geeignete Verfahren zur Lösung eines Konflikts?
Antwort:
Faire Lösungen eines Konflikts helfen Parteien dabei, über den Konfliktfall hinaus miteinander in Kontakt zu bleiben – sei es auf beruflicher oder privater Ebene.



  • Frage: Wie lange dauert eine Mediation?
Antwort:
Jede Mediation ist individuell. Die Dauer einer Mediation ist abhängig vom Ausmaß des Konfliktes – die Anzahl der beteiligten Personen, die Zahl der zu behandelnden Themen u.v.m. spielen dabei eine Rolle. Zudem hängt die Dauer mit der Bereitschaft der Parteien zusammen, konstruktiv mitzuarbeiten. Erfahrungsgemäß gibt es bei Personen, die sich entschlossen haben, Konflikte durch Mediation zu regeln, meist eine hohe Bereitschaft faire Lösungen zu erarbeiten.



  • Frage: Was kostet eine Mediation?
Antwort:
Mediation wird nach tatsächlich in Anspruch genommener Zeit abgerechnet. Eine Mediationseinheit dauert 50 Minuten. Die Kosten gebe ich Ihnen gerne nach einer kurzen Schilderung des Falles bekannt.
Ein vereinbarter Sitzungstermin ist 3 Werktage vor Sitzungsbeginn abzusagen, anderenfalls wird die Sitzung verrechnet.
Das Honorar ist jeweils nach Sitzungsende bar zu bezahlen.
Die Aufteilung der Kosten wird von den Parteien am Beginn des Mediationsverfahrens geklärt.



  • Frage: Ist es mir möglich die Mediation abzubrechen?
Antwort:
Mediation beruht auf Freiwilligkeit. Ein Abbruch durch eine Partei ist daher jederzeit möglich.

 

  • Frage: Was ist ein Konflikt?
Antwort:
Grundsätzlich kann zwischen sozialen und nicht-sozialen Konflikten unterschieden werden. Im professionellen Konfliktmanagement (in der Mediation) widmen wir uns sozialen Konflikten.

Soziale Konflikte sind Spannungssituationen, in denen zwei oder mehrere Parteien, die voneinander abhängig sind, mit Nachdruck versuchen, scheinbare oder tatsächlich unvereinbare Handlungspläne zu verwirklichen und sich dabei ihrer Gegnerschaft bewusst sind. (Bruno Rüttinger)

Konflikte sind im sozialen Miteinander allgegenwärtig. Spannender als die Frage nach der Definition von Konflikten ist die Frage nach dem Sinn von Konflikten.

 Konflikte bearbeiten Unterschiede
 Konflikte stellen die Einheitlichkeit einer Gruppe her
 Konflikte garantieren Gemeinsamkeit
 Konflikte garantieren Veränderung
 Konflikte erhalten das Bestehende…

Konflikte haben also Sinn und sind unabdingbarer Bestandteil der menschlichen Natur wie Kultur.
Das Bewusstsein für den Sinn von Konflikten ermöglicht einen konstruktiven Umgang mit ihnen. Mediation, als professionelles Verfahren zur Konfliktlösung, findet hier ihren Ansatz. 



  • Frage: Was bedeutet Konsens?
Antwort:
Konsens bedeutet Übereinstimmung. In der Mediation werden in Übereinstimmung erarbeitete Lösungen geschaffen, die für alle involvierten Parteien akzeptabel sind. Die Bedeutung von Konsens lässt sich gut durch den Unterschied zu einem Kompromiss veranschaulichen. Bei einem Kompromiss handelt es sich um eine Annäherung durch das Aufgeben von Teilansprüchen durch die Parteien. Jede Partei gibt somit ein wenig nach und ein wenig von ihren Ansprüchen auf. Bei konsensualen Verfahren wird das für jede Partei Wichtige in die Lösung miteinbezogen.

 

  • Frage: Was versteht man unter win-win-Situation?
Antwort:
In der so genannten win-win-Situation gibt es keine dezidierten VerliererInnen. Alle involvierten Parteien profitieren von den ausgearbeiteten Lösungen.



  • Frage: Ich arbeite nicht in einem innovativen Unternehmen, kann ich mich dennoch an Sie wenden?
  • Frage: Das Konfliktthema, hat nichts mit meinem Beruf zu tun, macht eine Kontaktaufnahme mit Ihnen dennoch Sinn?
Antwort:
Die Offenheit für unterschiedliche Disziplinen, Branchen wie auch Lebenssituationen oder Themenstellungen ist mir wichtig. Selbstverständlich stehe ich Ihnen für Anfragen zu Konflikten aus allen Lebensbereichen zur Verfügung. Schildern Sie mir Ihren Fall – ich setze mich gerne damit auseinander. In speziellen Fällen ist eine Ko-Mediation, die Zusammenarbeit mit einer weiteren Mediatorin oder einem Mediator, empfehlenswert.



  • Frage: Brauche ich in einem Mediationsverfahren einen Anwalt?
Antwort:
Während einer Mediation ist keine AnwältIn nötig. Gegebenenfalls ist nach Formulierung und vor Unterzeichnung der Schlussvereinbarung die Konsultation einer AnwältIn zu empfehlen.



  • Frage: Darf mein Anwalt an der Mediation teilnehmen?
Antwort:
In bestimmten Fällen ist die Anwesenheit von AnwältInnen der Parteien zur Beratung, insbesondere zur Klärung von Detailfragen, erwünscht. Dies betrifft z.B. komplexe Fälle in der Wirtschaftsmediation. In jedem Fall entscheiden die Parteien gemeinsam über diese Thematik. Die Anwesenheit von AnwältInnen bei einer Mediation bedarf zudem eines eigenen Settings und vorab einer klaren Regelung, die im Verlauf einzuhalten ist.



  • Frage: Das Klima in der Firma verschlechtert sich immer mehr. Mein Chef und meine Kollegen sind gegen eine Mediation. Was kann ich tun?
Antwort:
Mitunter sehen von einem Konflikt Betroffene die Situation allzu düster und unterschätzen die Lösungsbereitschaft der KonfliktpartnerInnen. Schildern Sie mir den Fall, danach klären wir die weitere Vorgangsweise. Freiwilligkeit und die Bereitschaft aller MediantInnen zur aktiven Mitarbeit sind im Mediationsprozess unverzichtbar – sollte eine Mediation tatsächlich auf Ablehnung stoßen, haben Sie die Möglichkeit zur Konfliktbetrachtung im Einzelgespräch. 





From Gray to Colourful through Integrity. Professionalism. Passion. Interdisciplinarity.
Martina Chmelarz-Moswitzer Mediation: 0043 1 332 59 52; rsvp@gmx.at